Die 5 Human Design Typen, ihre Signatur und das AchtsamkeitsgefĂŒhl.


In diesem Blog-Beitrag nehme ich dich mit in die Human Design Typen. Weisst du schon, welcher Typ du bist? Erkennst du dich wieder? Oder hast du noch keine Ahnung, wie dein Chart aussieht? Dann lese mal die Beschreibungen und sag mir gerne in einem Kommentar, ob du dich irgendwo wiedererkannt hast. Ich wette ja. 😉


Du kannst jederzeit kostenlos ein Chart generieren. Dazu brauchst du nur dein Geburtsdatum, den Geburtsort und die genaue Geburtszeit.

Generiere dir dein Chart z. B. hier.



Der Manifestor


Strategie: Informieren

Signatur: Frieden

Not-Self: Wut


Wenn du ein Manifestor bist, dann gehörst du zu einer relativ kleinen Gruppe von 8% der Weltbevölkerung. Dein GefĂŒhl, anders zu sein als die anderen, stimmt also wirklich.


Als Manifestor bist du hier, um deinen ganz individuellen Weg zu gehen. Das gilt natĂŒrlich fĂŒr alle Menschen, fĂŒr dich aber ganz besonders! Du musst anderen Menschen nicht gefallen, das ist nicht deine natĂŒrliche Frequenz. Mach dein Ding, gehe mutig deinen Weg und lasse die restlichen 92% der Welt einfach möglichst wissen, was du vorhast.


Und das ist tatsĂ€chlich bereits die wichtigste Info fĂŒr dich. Deine Strategie ist informieren. Durch die Information ĂŒber deine nĂ€chsten Schritte hilfst du deinen Mitmenschen, dich zu verstehen, oder zumindest beruhigst du sie damit - aus dem einfachen Grund, weil sie dann wissen, was bei dir lĂ€uft.


Du stammst energetisch nĂ€mlich von den alten Herrschern ab, den Königen und Pharaonen und hast eine starke königliche Energie. Deine authentische Energie ist ein Zustand voller grosser Visionen und TrĂ€ume, voller Mut, ĂŒber die alle Grenzen hinaus zu denken und, egal was andere dazu sagen, den ersten Schritt zu tun.


Du bist nicht dazu designt, dich anzupassen oder unterzuordnen und auch nicht, um Erlaubnis zu fragen. Du bist dazu designt, deinen Weg zu gehen, die Dinge in die Welt zu bringen, die du fĂŒr richtig hĂ€ltst und dabei Frieden zu erfahren. Dabei wirkst du tatsĂ€chlich etwas verschlossen und undurchdringbar.


Um dich zu verwirklichen brauchst du keine Helfer, sondern wenn ĂŒberhaupt UnterstĂŒtzer, die dir den Weg freihalten und Umsetzer, die deine Ideen vollenden. Deine Mitmenschen haben deshalb MĂŒhe, mit dir zu connecten und können schlecht in dich hineinschauen.


Nimmst du, lieber Manifestor, diese ganz spezielle mĂ€chtige Kreations-Energie wahr? Deine Aura ist nicht jedermanns Sache und genau das erlebst du wahrscheinlich oft. Die Menschen fĂŒhlen sich von dir eingeschĂŒchtert und wollen wissen, was hinter deiner Fassade steckt. Sie wollen dich einschĂ€tzen können und weil sie es nicht schaffen, fĂŒhlen sie sich bedroht und das passiert komplett auf der energetischen Ebene, ohne dass du dich wie ein einschĂŒchternder Mensch verhĂ€ltst. Du sagst energetisch: Lass mich in Frieden mein Ding machen und steh mir nicht im Weg rum.


Vielleicht verstehst du jetzt, warum du ĂŒber deine Gedanken, Entscheide und nĂ€chsten Schritte informieren sollst: Beruhige deine Mitmenschen damit. So wissen sie, woran sie sind, können dich etwas "lesen", fĂŒhlen sich deshalb weniger bedroht und lassen dich in Frieden.


Ra Uhu Hu, selbst ein Manifestor, sagte dazu: "Ich spiele das Manifestor-Spiel. Ich bin nett und freundlich, ich informiere sie und dann habe ich meine Ruhe."


Wenn du das nicht tust, erlebst du Ablehnung von deiner Umwelt und fĂŒhlst dich nicht verstanden und respektiert. Weil du das wahrscheinlich in deinem Leben (bereits als kleines Kind schon) sehr oft erlebt hast, bist du davon sehr geprĂ€gt und hast gelernt, deine Energie entweder zurĂŒckzuhalten oder im Gegenteil, noch heftiger dein Ding durchzuziehen und dabei "ĂŒber Leichen zu gehen".


Das AchtsamkeitsgefĂŒhl dabei ist Wut. Du bist wĂŒtend, dass dich niemand respektiert und dir mit Widerstand begegnet. Du willst ja nur in Ruhe deine Ideen umsetzen und siehst nicht ein, warum dir jemand Steine in den Weg legt.


Informiere deine Umwelt also ĂŒber deine Entscheide und nĂ€chsten Schritte und beruhige sie damit, damit du in Frieden deinen Weg gehen kannst. Wenn immer Wut spĂŒrbar wird, ĂŒberprĂŒfe, ob du noch deiner Strategie folgst.




Der Generator


Strategie: Reagieren

Signatur: Zufriedenheit/Befriedigung

Not-Self: Frust


Als Generator gehörst du zu der grössten Gruppe und bist du hier, um dein Leuchten und deine Freude und beste Energie mit der Welt zu teilen. Du bist ein Powermensch, deine Kraft entspringt dem Sakralraum und ist - so lange du in der Freude bist - unerschöpflich. Du kannst dich stunden- und tagelang in deiner Passion vertiefen, ohne dich zu erschöpfen.


Deine Strategie ist das Reagieren. Dein BauchgefĂŒhl antwortet mit seiner Energie auf das, was das Leben dir zeigt und ist deine EntscheidungsautoritĂ€t. Das ist somit auch die wichtigste Info fĂŒr dich. Folge immer nur dem, was Freude in dir auslöst und dich erhitzt und in Schwingung bringt, dann fĂ€llt dir genau das zu, was dir beitrĂ€gt und dich weiterbringt.


Du hast du eine einladende Aura und erfĂ€hrst oft viel Zuneigung und Sympathie. Du spĂŒrst damit die anderen Menschen und nimmst ihre Energie auf, ebenso bist du Einladung fĂŒr andere und ziehst Menschen mit deiner Energie an. Nutze die Sympathie, die dir entgegenschlĂ€gt fĂŒr dich und warte geduldig und aufmerksam auf die Impulse von aussen, die Spass in dir auslösen und auf die du mit Freude reagieren kannst. Du bist mit deiner Art so wundervoll wie das Leben selbst und am besten, wenn du dich dem Fluss des lebens hingibst und es mit allen Sinnen empfĂ€ngst.


Nutze dein sakrales Feuer fĂŒr dich, um Zufriedenheit zu erfahren, statt dich im Leben mit Dingen abzumĂŒhen, die dir keine Freude machen.


Deine Bauchstimme antwortet auf Reize von aussen mit JA oder mit NEIN. Indem du auf Fragen antwortest, die am besten von aussen gestellt werden, kannst du ĂŒben, deine Bauchstimme wahrzunehmen und zu verstehen. Bitte Freunde, Partner, Familie, dir klare JA/NEIN-Fragen zu stellen, auf die du antworten kannst, statt sie dir selbst zu stellen. Treffe aus der Reaktion deiner Bauchstimme eine Entscheidung– und treffe keine Entscheidung, wenn es keine Reaktion gibt.


Das bedeutet nicht nichts tun, sondern das Leben zu beobachten und «aktiv» zu warten, bis sich etwas zeigt, worauf dein sakrales Feuer anspringt.


Habe Spass bei allem, was du tust. Es geht dir um den Weg und die Erfahrung, nicht um das Ergebnis. Damit bist du magnetisch fĂŒr dein perfektes Leben.


Deine unbĂ€ndige Energie kann dich aber auch dazu bringen, an einer Sache dranzubleiben, an der du keine Freude mehr hast. Dein sakrales Feuer ist also ein Segen und ein Fluch gleichzeitig. Es ist die grosse Falle fĂŒr dich als Generator, weil du dabei, ohne zu merken, in deinen konditionierten Autopiloten abrutschen kannst, ohne es zu merken. Wenn die Freude flöten geht, spĂŒrst du aber immer irgendwann Frust oder wirst ganz einfach mĂŒde und energielos, weil du nicht mehr deine Strategie folgst, sondern dich hast hinreissen lassen, "es noch schnell zu beenden" oder "zu helfen, obwohl du eigentlich keine Lust darauf hast", um einfach mal 2 Beispiele zu nennen.


Schalte also deinen Kopf aus, höre auf deine Bauchstimme, reagiere aufs Leben und folge immer der Freude, dann erfĂ€hrst du grosse Zufriedenheit. Lass dich nicht dazu hinreissen, Dinge zu tun, auf die du keine Lust hast. Wenn immer Frust spĂŒrbar wird, ĂŒberprĂŒfe, ob du noch deiner Strategie folgst.




Der Manifestierende Generator


Strategie: Reagieren

Signatur: Frieden und Befriedigung

Not-Self: Wut und Frust


Als Manifestierender Generator vereinst die Energie des Manifestors, der vorausgeht und initiiert und fĂŒr Ungeduld, Visionskraft, WillensstĂ€rke und Effizienz steht mit derjenigen des Generators, der die Gabe hat, dranzubleiben und umzusetzen. Damit bist du ein regelrechtes Powerpaket!


Dein Körper, deine Aura und deine in dir verankerte Energie ist die des Generators, weshalb du deine volle Kraft erst entfalten kannst, wenn du auf das Leben reagierst (statt immer einfach gleich drauflos zu spurten). Und das ist auch gleichzeitig deine grösste Herausforderung, weil du ungeduldig und schnell bist und manchmal nicht warten magst, bis dein Sakralzentrum mit Freude auf einen Aussenreiz reagiert.


Deine Gabe ist die EffektivitĂ€t und kreatives Chaos ist deine Superpower. Als MG liebst AbkĂŒrzungen. Nutze aber trotzdem immer deine Lebensenergie, die im Sakralzentrum entsteht, um Dinge anzugehen und voranzutreiben und lasse dich nicht dazu verleiten, die Dinge aus dem Kopf heraus zu manifestieren, sonst verlierst du schnell die Lust fĂŒr deine Projekte oder die Puste geht dir aus.


Du entfaltest deine Magie, wenn du nicht initiierst, sondern aufs Leben reagierst. Das erscheint dir vielleicht erstmals verwirrend, weil du doch auch den Manifestor-Anteil in dir trĂ€gst. Stelle es dir so vor: Das schnelle Umsetzen ist eine FĂ€higkeit, die dir gegeben ist, weil ein Motorzentrum (ein Antrieb) direkt oder indirekt mit deiner Kehle (dem Ausdruckszentrum) verbunden ist. Da geht also keine Energie verloren, wenn du von der Idee in die Umsetzung gehst. Du kannst sozusagen die Autobahn nehmen, statt den Feldweg. 😉 Trotzdem gilt: Auf das, was dir das Leben zeigt zu reagieren, statt "aus dem Nichts" zu initiieren. Wenn aber ein Aussenreiz die Aufmerksamkeit deines Sakralzentrums weckt, dann geh gleich los und mach es.


Bleib also geduldig und warte auf die Zeichen deine Bauchstimme (auch wenn deine Emotion schon lÀngst JA sagt - das kann sich nÀmlich wieder Àndern. Mehr zu den AutoritÀten erfÀhrst du hier) und erlaube dir bewusst, deinen Weg auch wieder zu Àndern. Egal, was Andere dazu sagen.


Finde deine Freude und verschreibe dich deiner Mission mit Leib und Seele. Vertraue dabei deiner Körperweisheit, die dich ganz natĂŒrlich fĂŒhrt. Feiere alle deine unterschiedlichen Talente und Interessen und lebe sie.


Die AchtsamkeitsgefĂŒhle, die dich darauf hinweisen, dass du gerade nicht deiner MG-Strategie folgst, sind Wut und Frustration. Das passiert dann, wenn du unfĂ€hig bist, auf die Reaktion der Bauchstimme zu warten und die Entscheidung aus dem Kopf heraus triffst. Diese Emotionen kannst du zwar mit «dich beschĂ€ftigen» wegdrĂŒcken, aber sie kommen in der Ruhephase dann als Angst und Unruhe verstĂ€rkt wieder.


Wenn du Frust, Widerstand oder Wut wahrnimmst oder du dich ausgelaugt und kraftlos fĂŒhlst, dann ist es also DEIN Zeichen stehenzubleiben und zu schauen, wo in deinem Leben du deine Bauchstimme ĂŒberhört hast, wo du vielleicht gerade zu viel fĂŒr andere machst oder dich zu wenig bewegst und deiner unbĂ€ndigen Energie keinen Raum gibst.


Du bist schnell und sehr kraftvoll, trotzdem gilt es, auf das Leben zu reagieren. Lasse dich dabei immer von deinem Körper den Weg weisen, niemals von deinem Verstand!




Der Projektor


Strategie: Auf Einladung warten

Signatur: Erfolg

Not-Self: Verbitterung


Dein Typ exisitert erst seit 1781, du bist also der «jĂŒngste» HD-Typ und dein GefĂŒhl, nicht von dieser Welt zu sein, ist somit gar nicht so falsch. Du hast sie nicht mit aufgebaut, sondern bist «in sie gesandt worden, um sie zu verĂ€ndern und den anderen (G’s und MG’s) den Weg zu weisen.


Du bist nicht dafĂŒr geschaffen, zu arbeiten, zu schaffen, zu materialisieren, sondern als Leitstern mit deiner Energie Menschen den Weg zu weisen. Deine Wahrnehmung ist sehr ausgeprĂ€gt und du spĂŒrst und siehst Dinge und vor allem Menschen auf eine einzigartige Art und Weise. Du schaust hinter ihre Fassade und erkennst ihr tiefes Wesen.


Du kannst blitzschnell ZusammenhĂ€nge in Systemen wahrnehmen und einen Überblick bekommen, wie sie funktionieren. So siehst du, was verĂ€ndert werden muss. Du bist ambitioniert, effizient und schnell und willst gerne alles selbst tun (weil du es eh am besten kannst). Delegieren ist somit nicht deine StĂ€rke, da es aber nicht deiner einzigartigen Energie entspricht, "umzusetzen", neigst du dazu, dich zu verausgaben.


Deine Strategie ist es, auf die Einladung und Anerkennung zu warten, um in Aktion zu treten. Höre also auf, wie wild zu arbeiten und beschÀftige dich mit dir und den Themen, die dich bewegen. Mach das, was deinem Körper und deiner Energie guttut und wÀhrend du das tust, wartest du auf die Hinweise einer Einladung. Die Einladung bezieht sich immer auf die Energie, die mitschwingt, nie mit der Frage an sich und ist somit sehr individuell.


SpĂŒre immer gut in dich rein, ob die Energie der Einladung oder Frage dich anspricht und dir guttut. Wenn nicht, dann folge der Einladung nicht und schĂŒtze deine Energie.


Wenn du ungefragst berĂ€tst, lenkst und leitest, stösst du auf Widerstand und Ablehnung. Verbitterung ist somit dein AchtsamkeitsgefĂŒhl, das entsteht, wenn du Dinge tust, auf die niemand gewartet hat. Dann fehlt die Anerkennung und du ziehst dich gekrĂ€nkt zurĂŒck.


Erfolg ist deine Signatur und stellt sich ein, wenn du dein Beitrag fĂŒr die Menschen gewĂŒnscht wird. Dann fĂŒhlst du dich geliebt, geschĂ€tzt und wertvoll.


Deine Aura ist spitz, fokussiert und immer immer auf andere Menschen gerichtet. Du nimmst deine Umgebung und die anderen tief wahr und ihre Energie in dir auf. Es geht nicht so sehr um dich, sondern sehr viel um die anderen Menschen. Du bist hier, um hinter ihre Masken und Mauern zu schauen und mehr zu sehen als jeder andere.


Als Projektor bist du hier, um die Potentiale der anderen Menschen zu erkennen und ihnen die Richtung zu weisen. Deine einzigartige Energie ist leise und sanft und wenn du es schaffst zu warten, bis du die Einladung spĂŒrst oder hörst, dann fliesst deine Energie und alles fĂ€llt von allein an seinen Platz.




Der Reflektor


Strategie: Einen Mondzyklus abwarten

Signatur: Überraschung

Not-Self: EnttÀuschung


Als Reflektor bist du weitaus der seltenste Human Design Typ. Deine Energiezentren sind alle undefiniert, was bedeutet, dass du in allen Bereichen sehr empfÀnglich bist.


Darin liegt auch dein einzigartiger Zauber, dein Körper nimmt wie eine Empfangsstation die Energien von anderen Menschen, aber auch von den tÀglichen Transiten der Planeten, insbesondere des Mondes auf.


Deine Offenheit macht dich also konditionierbar durch andere Menschen, durch ihre GefĂŒhle, Ängste und Glaubensmuster. Du bist damit ein Spiegel fĂŒr die Menschen und ihre Themen um dich herum. FĂŒr Menschen, die sich selbst nicht mögen, ist es dann natĂŒrlich auch eine große Herausforderung. FĂŒr die, die in dir das Geschenk fĂŒr ihre eigene Reflexion und Transformation sehen können, ist es hingegen ein riesiger Beitrag.


Nutzt du diese Energien fĂŒr dein Wohl, entsteht etwas ganz Besonderes. Ein definiertes Herz eines anderen Typen kann auch dein Herz ĂŒberschĂ€umen lassen und eine definierte Wurzel kann auch dir StabilitĂ€t und Sicherheit geben. Niemand wird stĂ€rker von der Umgebung, den Menschen und den kosmischen KrĂ€ften beeinflusst als du und niemand kann sich mehr mit der Umwelt verbinden.


Du darfst deine Grenzen bewusst lernen wahrzunehmen. Es gibt Menschen, die dir guttun und denen du deine Zauberkraft mit Freude zur VerfĂŒgung stellt. Nimm aber auch gut wahr, wann du einfach Zeit fĂŒr dich brauchst.


Vielleicht hast du schon die Erfahrung gemacht, dass Menschen bei dir ihre Themen und Probleme abladen und dich zum Reden suchen. FĂŒr dich ist es noch viel essentieller als fĂŒr die anderen Typen, dass du Zeit fĂŒr dich alleine verbringst und spĂŒrst, wer du wirklich bist. Nur wenn du alleine bist, ohne das Energiefeld eines anderen Menschen, kannst du klar denken und gute Entscheidungen fĂŒr dich treffen.


Mit deiner Zeit und Energie darfst du sehr diszipliniert umgehen. Nehme dir viel Zeit, um bei dir zu sein, damit du nicht von anderen Energien ĂŒberschwemmt und eingenommen wirst.

99 % der Menschen in dieser Welt sind damit beschĂ€ftigt, Energien hin und her zu tauschen, sie zu nutzen, zu tun und geschĂ€ftig zu sein. Du bist das 1 %, die Ausnahme. Du musst dich anders fĂŒhlen und dein Leben muss auch anders funktionieren, als das der anderen Menschen. Es kann sein, dass du dich wie ein kleines Floß mitten im Meer der anderen Energien fĂŒhlst, welches hin- und hergeschaukelt wird.


Du darfst lernen, StabilitĂ€t in dein Leben zu bringen. Lerne dich zu distanzieren, einen Schritt zurĂŒckzutreten, zu beobachten was geschieht, dies anzuerkennen und dann deine Wahrnehmung fĂŒr die anderen zu spiegeln. Dieses Vorgehen wird andere beeindrucken und sie werden gezielt fĂŒr deine Sichtweise auf dich zukommen.


Deine Aura ist wie ein Stein, der ĂŒber das Wasser flitscht. Stell es dir wie eine teflonbeschichtete Pfanne vor. Die Energien anderer gleiten darĂŒber. Das ist dein natĂŒrliches Schutzschild.


Es ist somit auch deine Natur, nur zu beobachten und nicht alles in dir aufzunehmen. Lerne diese FĂ€higkeit auch wirklich zu nutzen. Lerne, die Energien der anderen Menschen weiterzugeben und nicht festzuhalten.


Wenn du es schaffst, andere Menschen wirklich zu reflektieren, wirst du merken, wie berĂŒhrt sie sind, wirklich gesehen, tief erkannt und anerkannt zu werden. Du brauchst nicht laut zu schreien, um andere Menschen anzuziehen. Du machst das ĂŒber deine stille Art und ohne dich einzumischen.


Eine deiner Superpower ist VerÀnderlichkeit und AnpassungsfÀhigkeit. Du verÀnderst dich dauernd, stark abhÀngig von der Stellung der Planeten und insbesondere mit der Energie des Mondes. Der Mond liefert dir mit seinen unterschiedlichen Energien einzigartige Perspektiven, die anderen Menschen verborgen bleiben.


Du ziehst Lebenskraft nicht von anderen Menschen, sondern einzig aus dem Universum. Der Mond treibt dich an. In einem Zyklus durchwandert er alle 64 Tore und verĂ€ndert damit tĂ€glich mehrmals dein Chart und damit auch dein GefĂŒhl und Denken ĂŒber Dinge.



Niemand kann dich aufwecken. Du darfst den Prozess wie jeder Mensch gehen und dich mit deiner Kraft auseinandersetzen. Du darfst eine Sache nach der anderen anschauen. Du durchlÀufst diesen Prozess so intensiv, wie es kein anderer Typ macht.


Deine Strategie und AutoritÀt ist es, mit dem Mond zu leben. Es gibt so viele Informationen aus dem Universum, die durch den Mond geleitet werden und welche du verstehen und leben darfst.


Du solltest bei grossen Entscheidungen 28 Tage in den Prozess gehen, also einen Mondzyklus durchlaufen und dabei beobachten, wie sich deine Innenwelt bez. der Entscheidung verĂ€ndert. Beobachte alle Aspekte, die sich zeigen und entscheide erst, wenn der Mond wieder in seiner ursprĂŒnglichen Position ist. So crazy wie das klingt, es ist die perfekte Strategie fĂŒr dich als Reflektor.


Wenn du deiner Strategie nicht folgst, kann es sein, dass du zu viel Zeit in ungesunden Umgebungen verbringt. In einem solchen Fall empfindest du wahrscheinlich relativ schnell eine tiefe EnttÀuschung. EnttÀuscht von was? Von dir selbst, vom Zustand der Menschen und der Welt um dich herum!


EnttĂ€uschung ist ein sehr zuverlĂ€ssiges Alarm-Signal fĂŒr dich als Reflektor und somit dein AchtsamkeitsgefĂŒhl. Wann immer es auftritt, lohnt es sich, einmal genauer hinzuschauen. Wovon bist du enttĂ€uscht? Verbringst du ausreichend Zeit in einer nĂ€hrenden, stabilisierenden Umgebung?


Wenn du deiner Strategie folgst, dir genĂŒgend Zeit fĂŒr dich und deine Entscheidungen nimmst, ĂŒberrascht dich das Leben immer wieder und du lebst deine einzigartige Energie.


Als Reflektor findest du deine Bestimmung in der Tiefe und verstehst das Leben wie kein anderer. In deiner FlexibilitĂ€t und Neugier bist du ĂŒber die Mondenergie stark mit der universellen Kraft verbunden. Nutze dieses Potential weise.




Wie findest du diesen Beitrag?

Lasse mir gerne einen Kommentar da.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Glossar